Twitter-Mädchen

Als Nadja Schlüter von jetzt.de mir eine Email geschrieben und gefragt hat, ob sie mich für ihren Artikel über die „Twitter-Mädchen“ interviewen kann, habe ich mich gefreut. Cool! Irgendjemand findet meine Tweets interessant! Ich fand das Konzept auch gar nicht schlecht. Es gibt viele junge Frauen auf Twitter, die offen und unverblümt über ihr Leben schreiben. Leider wurde der Artikel dann doch etwas eindimensional. Wer meine Tweets ein bisschen länger liest und mich vielleicht etwas besser kennt, weiß, dass ich mehr bin als eine Sextweetmaschine. Ich interessiere mich für Politik, bin eine liebevolle Tante und habe eine Katze, die oft Hauptthema meiner Tweets ist. In meinen Tweets geht es um mein Leben und da gehört unter anderem auch Sex dazu. Das ist für mich ganz selbstverständlich.

Kurz gesagt: Wenn Twitter-Mädchen junge Frauen sind, die auf Twitter über ihr Leben mit seinen Höhen und Tiefen schreiben, dann bin ich eins. Dann bin ich es sogar gern. Ich bin aber noch viel mehr.

Advertisements

2 Gedanken zu „Twitter-Mädchen

  1. Pingback: Task one: Twittermädchen | Blog der herzhamburgerin

Wenn du nichts Nettes zu sagen hast, bekommst du auch keine nette Antwort.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s