Über Nationalstolz, Doppelstaatler und Konsequenz

Ich twittere mittlerweile seit fünf Jahren. Es überrascht mich nicht, dass Menschen kacke finden, was ich mache, und mir das auch (meist ungefragt) mitteilen. Trotzdem bekomme ich manchmal Nachrichten, die mich über ihre Verfasser staunen lassen. So wie gestern, als mir vorgeworfen wurde, ich… Ach, lest selbst. Weiterlesen

Bayer telefoniert mit Kuersch

Manchen Internetmenschen gebe ich meine Handynummer, nur für den Fall der Fälle. Wenn sie jemanden zum Reden brauchen. Wenn alles grad ganz schlimm ist und sie glauben, dass ich es bisschen besser machen kann. Wenn sie mich mögen und ich sie mag und wir sowas wie Freunde geworden sind.

Oder wenn sie sturzbetrunken sind, irgendwo rumsitzen und mir eine halbe Stunde lang das Ohr volllallen.

Xanthippe steckte mir eben Valium zu

Es war seltsam still hier in den letzten Wochen. Zu still. Nicht diese angenehme Stille, nicht die Stille von Menschen, die gemeinsam schweigen können, aber auch nicht so wirklich die Ruhe vor dem Sturm. Es war mehr so ein Lauern, ein Sammeln, und ich glaube, ich habe jetzt genug überlegt, um zielgerichtet meckern zu können. Sagt mal, gehts euch eigentlich noch gut? Weiterlesen